Eskalation in der Zukunft + Tempus currit

Startdatum: 13. Juni 2024
Enddatum: 14. Juni 2024
Uhrzeit: 18:00

Aufführungen der DS-Kurse Q2 der Albert-Schweitzer-Schule

Die Katastrophe oder die Lösung?

Das Stück des Kurses von Ulrike Salwiczek „Eskalation in der Zukunft“ ist eine Eigenproduktion. Es wird ein Blick nach vorne gewagt, wie Menschen die Zukunft in verschiedenen Bereichen erleben. Wie gestaltet sich die Partnerwahl, wie ist die Wohnungssituation, der Konsum, die politischen Diskussionen, was passiert mit unserer Erde? Es stellt sich die Frage, was genau ist die Eskalation/ die Katastrophe, ist es wirklich die Zukunft, das Bevorstehende?

Kartenreservierungen unter: ulrikesalwiczek@googlemail.com

Was ist die Zeit?

Mit der Frage nach dem Zusammenhang von Zeit und Veränderung hat sich der DS-Kurs von Gabriel Tetzner in der Eigenproduktion „Tempus Currit – Zeit für Veränderung“ befasst: Unaufhaltsam scheint sie voranzuschreiten, die Zeit. Sie nimmt uns mit durch Ereignisse, gute wie schlechte. Man fühlt sich, als sei man in den Wogen gefangen, fast so, als müsse man alles über sich ergehen lassen. Doch was wäre, wenn ….

Kartenreservierungen unter: gabriel.tetzner@gmx.de

Eine Veranstaltung des Schultheaterzentrums Nordhessen / gefördert von der WELL being Stiftung